End Of Our King

Direkt reinhören

Das sagt Hanni zum Song

„End Of Our King“ hat eine relativ lange Entstehungsgeschichte. Er ist letztlich das Restprodukt eines völlig anderen Songs. Ich hatte ein Thema, an dem ich immer wieder hängen gebliebenen bin, der Rest des Songs war aber irgendwie kacke.Nachdem ich den Song grade verwerfen wollte, hab ich den guten Teil mit einem Akkord verbunden, den ich schon länger geil fand und auch nirgends reinzwirbeln konnte. Perfect match quasi. Wir haben dann mit Jakob bei der Vorproduktion noch ordentlich am Gerüst gebastelt, den eigentlichen Refrain weggeworfen und aus einer Bridge den jetzigen Refrain gemacht. Das geile Thema, an dem ich immer hängen blieb, ist jetzt die Bridge… alles also irgendwie anders als ursprünglich geplant, aber auch deutlich geiler.

Mir gefällt an dem Song, dass die Gitarre die ganze Fläche des Songs ausmacht. Die Gesangslinie von Matze passt perfekt auf den Song und nutzt den Freiraum durch die relativ einfache Gitarre voll aus. Der Inhalt des Textes ist genauso offen und undefiniert wie die Gitarre und bringt doch alles auf einen Nenner.

Die Lyrics

I shall be buried alive to keep the unknown outside. But I can’t see in the dark, and you’re the keeper of the light.

You hide it safe behind, your walls shield the brightest sun. And if we want to feel the heat, we will be followed by the gun.

You start to fear the night until you open up the gate. so we can make the sacrifice, this is our given fate tonight.

We live to fail but thrive, relive the rival day by day. We are oppressed by shadows, at least that’s what he gave away.

We’ll burn you alive. We’ll make it end. We’ll bring back reality and stop to pretend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.